Eine umfangreiche Kontaktliste mit vielen Abonnenten zu bekommen sollte eines Ihrer Hauptziele bei der Nutzung von Online-Kanälen sein. Verfügen Sie über eine umfangreiche Liste an Abonnenten, so kann eine Bereitstellung von Zeitressourcen Sinn machen. Einfach gesagt: jetzt können Sie Mitarbeiter damit beauftragen, qualitativ hochwertige Ratschläge zu geben. Sie können nützliche Informationen bereitstellen. Am Ende haben Sie natürlich auch die Gelegenheit, hochwertige Produkte und Dienstleistungen anzubieten.

Listaufbau benötigt Zeit und Mühe

Es braucht Zeit und Mühe, um die erste Liste zu erstellen, aber das Potential einer solchen Liste rechtfertigt oft im Einzelfall den Einsatz, so die einhellige Meinung aller Experten. Die Einrichtung einer umfangreichen Kontaktliste ist also ein erstes wichtiges Ziel. Auch auf der CONTRA in Düsseldorf (23.-24.5.2019) war dies ein herausragender Punkt vieler Sprecher, von Thomas Klußmann über Jörg Nübel bis Pascal Feyh.

Warum aber sollte ein Schwerpunkt der Online Marketing-Aktivitäten von Unternehmen auf einer großen Liste von Tausenden von potenziellen Kunden liegen? Sobald Sie ein sehr gutes Verhältnis zu Ihren Abonnenten hergestellt haben, werden diese zu Ihrer „Kontaktliste“. Das sind Leute, die etwas gefunden haben, dem sie vertrauen, das sie mögen oder über das sie sich mit Ihnen identifizieren können. Es ist wichtig, dass Sie auf diesem Vertrauen oder ersten Eindruck aufbauen, den Sie gewonnen oder gemacht haben. Missbrauchen Sie das Vertrauen nicht.

List Building wird zur Kunst

Es lohnt sich, Zeit und Mühe zu investieren, um im Listenaufbau sehr gut  zu werden. Es gibt verschiedene Vorteile, darunter Freundschaften, die echte Chance, Menschen zu helfen und eine positive Unternehmensentwicklung. Das Erstellen von Listen wird dann zu einer bevorzugten Aufgabe anstelle einer hohen Belastung. Zuerst ist alles eine Herausforderung, aber nachdem Sie Ihre Fähigkeiten zum Erstellen von Listen verbessert haben, wird es einfacher.

Das Erstellen Ihrer Kontaktliste mithilfe des E-Mail-Marketings ist nicht altmodisch, da es immer noch fast genauso gut funktioniert wie in den frühen Zeiten. Sie sollten dabei natürlich niemals Spam versenden, sondern quasi Einladungen an Personen, um mit diesen E-Mail-Adressen auszutauschen und deren  Interesse an einer Verbindung herzustellen, zu überprüfen. Versuche Sie, jeden Tag Abonnenten zu Ihrer „Kontaktliste“ hinzuzufügen. Sie bauen dann mit Beständigkeit und Kontinuität ihre Liste auf.

Wenn Sie eine Interessentenliste erstellen, ist es wichtig, sich daran zu erinnern, wie wichtig es ist, die Listen lebendig zu halten und es nicht nur als Notwendigkeit zu betrachten, mit den Abonnenten der Inhalte regelmäßig zu kommunizieren.

Beziehen Sie sich auf etwas, das Sie anbieten, arbeiten Sie mit den Abonnenten als individuellen Menschen zusammen und versuchen Sie, etwas Besonderes zu offerieren. Letztendlich möchten Sie eine äußerst reaktionsschnelle „Kontaktliste“ erstellen und die sollten Sie sehr gut verwalten.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.